German Linux Probleme

57 replies
Goto Page
To the start Previous 1 2 3 Next To the start
25.11.07 03:13:02 pm
Up
bizzl
User
Offline Off
FireDragon has written:
Ja

Öhm...
Auch ausreichend RAM zugewiesen? Ubuntu Live braucht mit 192MB, meistens sogar mehr.
ACCOUNT IS DEAD, DO NOT CONTACT ME VIA PM, PLZ!
25.11.07 03:42:24 pm
Up
FireDragon
User
Offline Off
Ich glaube, das 512 mb ram reichen.
01.01.13 11:34:52 am
Up
0TT0
User
Offline Off
das ist doch ein allgemeiner linux thead oder?


ich bin letztens von ubuntu (12.04 mit gnome 3) auf fedora (18 mit gnome 3) umgestiegen und war in beiden distributionen nicht fähig im terminal nur eine zeile nach oben zu blättern..
in vielen foren steht das man shift + pfeil oben drücken muss was bei mir aber nur ein großes "A" ausspuckt

was mach ich falsch oder was kann ich anders machen damit das geht?
01.01.13 02:47:41 pm
Up
Westbeam
User
Offline Off
Welchen Terminalemulator benutzt du denn?
Ich habe das Standard GNOME-Terminal, da hat man einen Scrollbalken um .. naja ... um zu Scrollen halt.
01.01.13 03:11:48 pm
Up
ohaz
User
Offline Off
Shift + BildHoch
Edit: Oh, hab das "nur eine Zeile" nicht gesehen
https://ohaz.engineer - Software Engineering
01.01.13 04:06:30 pm
Up
0TT0
User
Offline Off
genau habe auch das standard terminal. aber es ist blöd immer von der tastatur an die maus zu greifen.

geht bei euch shift + pfeil oben?

weitere ideen?
01.01.13 04:38:05 pm
Up
Roni
User
Offline Off
versuch mal strg+bildhoch mein terminal scrollt dann um eine zeile nach oben
mit shift+bildhoch wirdum 24 zeilen nach oben verschoben sowei ich weiß
01.01.13 04:43:26 pm
Up
0TT0
User
Offline Off
auch nicht. mein thinkpad spuckt dann 5~ aus und bei 'alt' 3~
aber danke
01.01.13 06:47:23 pm
Up
Roni
User
Offline Off
dann versteht dein terminal nicht die tasten. wie du das fixt weiß ich nicht. google mal einfach mal nach "change keyboard layout terminal" oder so was
01.01.13 07:35:04 pm
Up
-tony316-
User
Offline Off
Ich weiß nicht, ob es dir weiterhilft, aber hast du schon mal unter Systemeinstellungen und Tastenkürzel nachgeschaut?
Dort siehst du alle Tastaturbelegungen.
01.01.13 08:14:46 pm
Up
0TT0
User
Offline Off
bei den tastenkürzeln habe ich schon nachgeschaut.
meine frage ist noch: ist das bei euch auch so wenn ihr gnome 3 benutzt oder liegt das nur bei mir?
01.01.13 08:31:56 pm
Up
ohaz
User
Offline Off
Ich nutze Gnome3, aber bei mir klappt alles
https://ohaz.engineer - Software Engineering
01.01.13 08:32:40 pm
Up
-tony316-
User
Offline Off
Bei meinem Ubuntu tritt das Problem auch auf.
01.01.13 09:02:59 pm
Up
0TT0
User
Offline Off
@user ohaz: auch das mit dem eine zeile?

ist das eigentlich jetzt ein fehler oder nur etwas was nicht intrigiert ist

EDIT:
Code:
1
rechter-shift+rechter-strg+pfeil-hoch
........ wer denkt sich sowas aus??
-------------


habe nun wieder ein schönes problem:
ich habe eine für mich neue funktion "hibernate" na meinen neuen fedora 18 getestet und habe dummerweise mit einem ubuntu daten drauf geschoben.
als ich fedora wieder starten wollte kam nur ein schwarzer ildschirm indem späterein fehler auftauchte.. die erste zeile hies:
Code:
1
Kernel panic - not syncing: VFS: unable to mount root fs on unknown-block(0 0)


kann mir jemand helfen wie ich das wieder normal starten kann?

ps ich habe es mit einer alten fedora version geschafft, aer wie bekomme ich die neue zurück?
edited 3×, last 28.02.13 06:55:26 pm
28.02.13 09:30:07 pm
Up
Westbeam
User
Offline Off
Was hast du getan?

Quote:
ps ich habe es mit einer alten fedora version geschafft, aer wie bekomme ich die neue zurück?

?
Update?
28.02.13 10:16:34 pm
Up
0TT0
User
Offline Off
jep.. ich habe es gaschafft fedora zu starten aber ich möchte natürlich meine neuere verion zurück

habe noch ein update vor dem herunterfahren und vor dem Absturz getan
Code:
1
$ sudo yum update


habe grad nochmal nachgekramt: am ende der aktualisierung hat er einen fehler gemeldet:
Code:
1
2
warning: %posttrans(kernel-3.7.9-205.fc18.x86_64) scriptlet failed, exit status 1
Non-fatal POSTTRANS scriptlet failure in rpm package kernel-3.7.9-205.fc18.x86_64
20.03.13 03:22:26 am
Up
miezebieze
User
Offline Off
Ich nutze weder gnome-terminal noch Fedora aber kann durch das gleiche Ergebnis sagen, dass es wahrscheinlich an gnome-terminal liegt. (Und dann durfte Ich den ganzen Haufen Kram wieder löschen, den Ich zusammengeschrieb, bevor Ich Versucht habe, den Fehler zu reproduzieren. )

Bis es wieder ganz ist, könntet Ihr zum Beispiel meinen Favorit xfce4-terminal (Ein schlanker gnome-terminal Klon) nutzen.

@OTTO: "warning: *" von yum sollte nicht so schlimm sein. Dies hier könnte helfen:
> https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=632412     
Es steht dort geschrieben: "Status: CLOSED NOTABUG" Liegt also definitiv am kernel-3.7.* paket. (Ich habe nach "VFS: unable to mount root" im Internet gesucht.)

Quote:
ich habe eine für mich neue funktion "hibernate" na meinen neuen fedora 18 getestet und habe dummerweise mit einem ubuntu daten drauf geschoben.

Was heißt das genau? Je nach Partition kommt es d'rauf an.
Wenn Du /home oder eine andere Datenpartition meinst, sollte es kein Problem sein.
Wenn Du eine Systempartiton geändert hast, könnte es kleine Probleme geben.
'hibernate' speichert den Arbeitsspeicher in Swap. Also: Wenn Du die Swappartition benutzt hast, ist die hibernated-Session futsch. (Daher kommt auch die Windows-Weisheit, des immer mindestens etwas mehr oder doppelt soviel freien Platz auf C: zu haben, damit der Ruhezustand funktioniert. )
[img is too small]
20.03.13 07:40:45 am
Up
0TT0
User
Offline Off
danke die kernel version ist immer noch kaputt aber es gab in dieser zeit schon 2 neue und deshalb ist es ja nun auch egal.
trotzdem danke
To the start Previous 1 2 3 Next To the start